Spenden & Helfen

  Sponsoren, Förderer & Freunde

  Kooperationspartner

  Aktionen & Veranstaltungen

  IFAAR - Shop

  Download

  Sitemap

  Impressum

  Kontakt


Bericht über den Besuch der Poor Villages Knat Commune im November 2008


Im November 2008 haben wir die Poor Villages Knat Commune erneut besucht, um die ortschritte des geplanten Schulbau persönlich zu überprüfen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren stand uns unser, Savy Seng, in der gesamten Zeit zur Verfügung. Durch seine aktive Unterstützung gelang es uns kurzfristig einen Termin mit dem zuständigen Gouvaneur, Herrn Tharith Bun–Deputy, des Bezirkes Siem Reap zu erhalten.

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren wurde das Projekt auch diesmal von Herrn und Frau Seng, der Rektorin, der alten Schule Frau Sothorn Youn, dem örtlichen Buergermeister und weiteren Bürgern aktiv begleitet.



Nach ersten Gesprächen konnten wir uns direkt von dem Fortschritt unseres Projektes überzeugen.

Die ursprünglichen Planungen gingen von 100 – 120 betroffenen Kindern aus. Dies muss nach dem aktuellen Besuch korrigiert werden.

Am ersten Besuchstag war in Kambodscha Feiertag, so dass weder Bauarbeiter noch Kinder anwesend waren. Die anwesende Rektorin der alten Schule zeigte uns die Fortschritte und den aktuellen Stand der Arbeiten.

Auf den Grundstück wurde ein Gebäude mit 5 Klassenräumen errichtet. Das Gebäude ist zu 80% fertiggestellt. Mit der Fertigstellung kann Ende Januar bzw. Ende Februar 2009 gerechnet werden. Spätestens im März 2009 müsste das Schulgebäude fertig sein.

      

Wir haben für den darauffolgenden Tag eine erste Einweihungsfeier (Rohbau) organisiert und alle betroffenen Kinder, die Lehrer und die verantwortlichen vor Ort eingeladen.

      

Für Getränke, Spiele usw. wurde von IFAAR e.V. gesorgt. Als weitere Ersthilfe konnten wir der Rektorin Schulmaterialien wie Stifte, Schreibhefte, Kreide und Sportmaterialien übergeben.

      

In diesem Zusammenhang konnten wir uns auch davon überzeugen, dass unser Projekt auch durch eine japanische Hilfsorganisation unterstützt wird. Bedauerlicherweise war jedoch kein Mitglied dieser Organisation vor Ort. Selbstverständlich ist IFAAR e.V. jegliche Projektunterstützung willkommen.

Problematisch ist die Lage noch immer bei allen Schulmaterialien, Medikamenten und Vitaminen für die betroffenen Schülerinnen und Schüler. Es fehlt noch immer an den nötigsten Dingen.

Um den Schulbetrieb auch wärend der Bauarbeiten aufrecht erhalten zu können, wurde das alte Schulgebäude auf das neue Gelände gebracht. Ein Klassenraum wird bis zur Fertigstellung weiter genutzt. Der zweite Klassenraum wird derzeit von den Bauarbeitern genutzt.

   

Die Einweihungsfeier war ein voller Erfolg. Jedoch mussten wir feststellen, dass statt der vermuteten Schülerzahl von ca. 120 Kindern mehr als 140 Kinder anwesend waren. Die Rektorin teilte uns mit, dass nicht alle Kinder an diesem Tag anwesend sein konnten. Es muss also realistisch von ca. 160 Kindern ausgegangen werden.

Aufgrund der unerwartet hohen Schülerzahl planen wir das Nachbargrundstück ebenfalls zu erwerben. Der Bürgermeister bot uns zusätzlich das Nachbargrundstück zum Kauf an. Auch seitens des Gouvaneurs bestehen keine Bedanken oder Einschränkungen bei dem Erwerb dieses weiteren Grundstückes. Die entsprechenden schriftlichen Zusagen liegen uns vor.

IFAAR e.V. plant weitere Gebäude zu errichten damit ausreichend Platz für Schüler und Lehrer zur Verfügung steht. Eventuell muss ein zweiter Brunnen gebohrt werden. Zur Finanzierung müssen dringend Sponsoren geworben werden.

Wir planen im Februar oder März 2009 wieder persönlich bei der Eröffnung der Schule und Einweihungsfeier vor Ort zu sein.





SPENDENKONTO:

IFAAR e.V.
Kontonummer:  02 715 375 00
Kreditinstitut:    Dresdner Bank
BLZ:                 50080000
BIC:                 DRES DE FF XXX
IBAN:               DE36 5008 0000 0271 5375 00

Geben Sie den Kindern eine Chance?!? Die Kinder hoffen auf Sie!

Bitte vermerken Sie Schulprojekt!

Herzlichen Dank für die Spende!

Home




Copyright © 2011 IFAAR e.V.